Reisebericht: Mit kleinen Kindern auf Kreuzfahrt

Landausflüge mit Kindern

Ein Thema ganz für sich sind die Landausflüge. Natürlich kann man die Stadt und die Region auch auf eigene Faust erkunden. Wir wollten es uns jedoch möglichst einfach machen und buchten die Ausflüge daher über die Kreuzfahrtgesellschaft. Unsere Erfahrung beziehen sich also darauf.

Häufigkeit der Ausflüge

Die Kinder haben auf dem Schiff und den Ausflügen sehr viele Eindrücke. Das ist zwar sehr spannend aber auch sehr anstengend. Um die Kinder nicht zu überfordern, haben wir von Zuhause aus nur zwei Ausflüge gebucht – Einen anfangs Woche, einen drei Tage später. Damit konnten wir erst sehen, wie anstrengend die Ausflüge für die Kinder waren. Auf dem Schoff haben wir dann nochmals zwei Ausflüge gebucht.

Die Wahl der Ausflüge

Im Online-Portal konnte man vor Abreise verschiedene Touren buchen. Viele Angaben zu den Ausflügen gab es dabei jedoch nicht. Wir entschieden uns vorerst für zwei auf Kinder zugeschnittene Ausflüge – Eine Schatzsuche mit einem Piraten auf einer einsamen Insel und ein Tierparkbesuch. Bei Letzterem informierten wir uns über die Homepage des Parks. Sich zu erkundigen lohnt sich dabei unbedingt um einen genaueren Eindruck zu gewinnen.

Die zusätzlichen Ausflüge buchten wir direkt an Bord. Wir liessen uns am Ausflugsschalter beraten, welche Ausflüge auch für kleine Kinder geeignet sind. Dort erhielten wir auch viele Zusatzinformationen – Ob WC’s in den Bussen verfügbar sind, wie die Verpflegung während des Ausfluges aussieht, etc.

Verpflegung

Kinder haben immer Hunger – Ist dann nichts Essbares da, ist ganz schnell die Hölle los. Auf den Ausflügen gibt es kaum Möglichkeit nebenbei etwas Essbares einzukaufen. Auf dem Schiff hat es keinen Supermarkt, der die üblichen Zwischenmahlzeiten führt. Allfällig gibt em am Hafen einen Shop, um sich einzudecken. Entweder nimmt man also von Zuhause genügend Kracker, Getreideriegel oder Maiswaffeln mit oder man sucht nach einer Lösung an Bord. Beim Zimmerservice kann man sich täglich frische Früchte und Wasser aufs Zimmer liefern lassen. Bei uns gab es an Bord einen Ort an dem man kostenlos Früchte und Sandwiches abholen und auf die Ausflüge mitnehmen konnte. Von dieser Möglichkeit erfuhren wir am Informationsschalter beim Buchen eines Ausfluges.

Beschäftigung

Auch auf langen Busfahrten hilft es genau wie beim Abendessen etwas zur Beschäftigung mitzunehmen. Auch hier haben uns die Busy Bags der Kinder gute Dienste geleistet und die Langeweile vertrieben 🙂

doublyblessedblog_179.2_a

Das waren unsere Erfahrungen – Wir haben die Reise sehr genossen und würden jederzeit wieder mit kleinen Kindern auf Kreuzfahrt gehen 🙂 Und Ihr? Ward Ihr auch schon auf Kreuzfahrt? Wie alt waren Eure Kinder, was habt ihr erlebt und wie waren Eure Erfahrungen?

 

Gefällt Dir unser Erfahrungsbericht? Dann teile ihn auf Facebook oder pinne ihn auf Pinterest!

 

Pin_KreuzfahrtmitKindern

 

 

#reisenmitkindern #kreuzfahrtmitkindern #aidamitkindern

Advertisements

Seiten: 1 2 3 4 5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: