Schlechtwetterprogramm: Lokomotive basteln aus einer Kartonschachtel

doublyblessedblog_176_g1

Button

 

 

Draussen regnet es Katzen oder der eisigste Wind des Jahres fegt durch die Strassen – Genau der richtige Tag für ein Schlechtwetterprogramm Zuhause. In einem spannenden Bastelnachmittag können wir uns aus einer Kartonschachtel eine coole Dampf-Lokomotive mit Regulator basteln 😀

 

Das brauchst Du dazu:

  • Eine grosse Kartonschachtel
  • 4 Haushaltspapier-Rollen
  • 1 WC-Rolle
  • Heissleim
  • Breites Klebeband
  • Messer
  • Farbe & breiter Pinsel
  • 1 Pfeiffenputzer

 

Und so geht’s:

Zuerst prüfen wir, in welcher Position unsere Schachtel sich am besten zur Lok eignet. Optimalerweise kann das Kind am Ende im Führerstand stehen – Das bedeutet, dass die Höhe der Schachtel und die Höhe der Rollen zusammen grösser sein sollten als das Kind.

Hat die Schachtel zum Verschliessen innere und äussere Klappen, schneiden wir die inneren Klappen des Deckels ab – diesen Karton verwenden wir später für das Dach, die Scheinwerfer, den Regulator und das Dach des Kamins. Vorerst verschliessen wir die Schachtel nur provisorisch mit wenig Klebeband, da wir auch Arbeiten von innen ausführen werden müssen 😉

Nun schneiden wir mit unserem Messer als erstes die Öffnung für den Führerstand aus der „Decke“ des Kartons. Der Führerstand befindet sich im hinteren Teil der Schachtel, damit im vorderen Teil ein Fahrgast Platz nehmen kann. Für diesen Fahrgast schneiden wir ein Fenster aus der oberen, vorderen Hälfte der Seitenwand, bei der wir die innere Klappe entfernt haben.

doublyblessedblog_176_d

 

Die Kinder sind sicher schon aufgeregt und möchten gerne mal in den Zug einsteigen. Dazu schneiden wir die Tür an der Wand hinter dem zukünftigen Führerstand an jenen Kanten auf, die sich vom Rahmen lösen sollen. Damit die Türe sich gut nach aussen öffnen lässt, schneiden wir die Kante, die das Scharnier bildet, nicht ganz aus. Stattdessen ritzen wir sie von innen nur auf. Damit bleibt die vorderste Kartonschicht bestehen und gibt es eine schönere Bruchstelle. Wirkt sie etwas schwach, können wir zur Verstärkung einen Klebestreifen entlang der Aussenfalte aufkleben. Damit die kleinen Finger die Türe auch wieder gut verschliessen können, schneiden wir ein kleines Loch auf Höhe der Türfalle hinein 😉

doublyblessedblog_176_c

 

Nun stürmen die Kinder die Kiste sicher bereits. Während sie den Karton auskundschaften, schneiden wir aus den Kartonresten das Dach des Führerstandes zu. Mit dem Heissleim bringen wir die Haushaltpapierrollen an den Ecken des Führerstandes an und setzen anschliessend das Dach auf. Die WC-Rolle bringen wir ebenfalls an, und zwar vorne auf dem Dampfkessel. Aus den Kartonresten lässt sich ein Deckel für den Kamin ausschneiden. Wir falten ihn in der Mitte und kleben ihn mit dem Heissleim so auf dem Kamin an, dass eine Öffnung bleibt aus der der Dampf entweichen kann. Wenn wir schon dabei sind, schneiden wir gleich auch noch die Scheinwerfer aus. Damit sie sich schön von der Front der Lok abheben, kleben wir zwei kleine Reststücke des Kartons unter bevor wir sie befestigen.

doublyblessedblog_176_e

 

Bevor die Lok losfahren kann, muss der Lokführer natürlich noch Kohle einschaufeln und das Feuer ordentlich zum Brennen bringen. Dazu schneiden wir eine Öffnung auf der Rückseite der Lok ein, die sich wie die Türe öffnen und wieder schliessen lässt. Da dort auch die inneren Klappen vorhanden sind, können wir darauf später die brennende Kohle malen.

doublyblessedblog_176_b

 

Nun können wir die Kartonklappen mit dem Klebeband ganz verschliessen.

Was nun noch fehlt ist der Regulator. Das ist ein Hebel mit dem der Lokführer regeln kann, wieviel Dampf er entweichen lassen will und so steuert wie schnell der Zug fährt. Dieses Teil muss natürlich beweglich sein… Dazu schneiden wir einen grossen Hebel von ca. 3 x 20 cm und mehrere Kartonstücke zu, die etwas 5 x 12 cm lang sind. Wir kleben so viele davon aufeinander bis wir den Block so an der inneren Seitenwand des Führerstandes anbringen können, dass er Hebel aufgelebt und gesteuert werden kann. An den äusseren Enden des Blockes kleben wir nun daraufhin ein Stück Karton in der Grösse 5 x 3 cm auf. Am letzten 5 x 12 cm grossen Kartonstück und am unteren Ende des Hebels bringen wir einen kleinen Schnitt an. Dadurch führen wir nun den Pfeiffenputzer ein und verschliessen ihn danach. Nun kleben wir dieses letzte Stück so auf dem Block an, dass der Hebel zwischen den kurzen Kartonstück liegt. Fertig ist der Regulator! Zum Ende bringen wir ihn mit Heissleim an der inneren Seite der Führerkabine an.

doublyblessedblog_176_a

 

Die Lokomotive für unsere Zug-Fans kann nun schon gefahren werden. Fehlt nur noch die Farbe 😉 Dabei sind keine Grenzen gesetzt, aber der kleine Zug-Fan hat vermutlich bereits genaue Vorstellungen davon. Die Räder und vorallem die Treibstange darf natürlich auf keinen Fall fehlen 😀 Und dabei können die Kinder auch schon wunderbar mithelfen 🙂

Was bastelt ihr mit Euren Kids so aus grossen Kartonkisten? Oder was ist euer liebstes Schlechtwetterprogramm für Zuhause?

GefälltDir unsere Anleitung zum Basteln? Dann pinne sie ganz leicht auf Pinterest oder teile sie über Facebook .

Pin_Karton_Lokomotive

Advertisements

4 Kommentare zu „Schlechtwetterprogramm: Lokomotive basteln aus einer Kartonschachtel

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: