doublyblessedblog_174_a

Button

 

 

Ich liebe es aus Resten leckere und unkomplizierte Mahlzeiten zu zaubern. Wenn ich Pasta mit Tomatensauce koche, mache ich grundsätzlich zu viel Sauce. Die kann man immer noch für eine hausgemachte Pizza verwenden oder mit den verschiedensten Zutaten aufpeppen und in anderer Variation nochmals auftischen. Beispielsweise mit den übriggebliebenen Pfannkuchen 😉

 

Zutaten:

  • Wenig Butter
  • 1 Paprikaschote bzw. Peperoni
  • 1 Zwiebel
  • Etwas Kraftbrühe bzw. Bouillon
  • Tomatensauce
  • Salz Pfeffer
  • Pfannkuchen bzw. Omeletten oder Crepe
  • Reibkäse

 

Zubereitung:

Den Ofen heizen wir auf  200 Grad vor, die Auflaufform bestreichen wir mit Butter.

Wir schneiden die Paprika und die Zwiebel in dünne Streifen und braten sie an. Danach geben wir etwas Kraftbrühe, Salz und Pfeffer hinzu und kochen sie solange bis sie weich sind und die Brühe eingekocht ist. Jetzt geben wir die gekaufte oder selbst zubereitete Tomatensauce hinein, kochen alles zusammen auf und schmecken die Sauce ab.

Die Sauce geben wir nun auf die vorbereiteten Pfannkuchen, rollen diese zusammen und legen sie dicht an dicht in die bereitstehende Auflaufform. Falls gewünscht, können wir die restliche Sauce noch darüber verteilen. Anschliessend wird die Oberfläche mit geriebenem Käse bedeckt. Wie lieben knusprige Krusten und so verwenden wir dafür Parmesan, Gran Padano oder Sbrinz – Wer lieber geschmolzenen Käse mag, ist mit Gruyere, Appenzeller oder Tilsiter natürlich aber auch hervorragend bedient. Oder jedem Käse, der gerade im Kühlschrank liegt 😉

Wir backen das Gericht  für 15 bis 20 Minuten in der Mitte des Ofens und servieren es heiss. En Guete, bon Appetit, Mahlzeit  🙂

 

Weitere Rezepte findest Du hier:

 

Gefällt Dir unser Rezept? Pinne es ganz leicht auf Pinterest oder teile es über Facebook ? Welches sind Deine liebsten Rezepte für Kinder? Ich freue mich auf Deine Kommentare.

Pfannkuchen