Tipp 9: Einfacher einkaufen mit Zwillingen

PhotoArt

Einkaufen mit Zwillingen ist meist ein Erlebnis! Ab 12 Monaten langweilen sich die Zwillinge beim Einkaufen, sie möchten nicht mehr stillsitzen, greifen sich links und rechts Dinge aus den Regalen, toben weil sie sich nicht selbst frei im Geschäft bewegen können – Ihnen fällt immer was Neues ein 😉 Und so suchte ich  nach allem was das Einkaufen wieder einfacher macht:

Einkaufswagen

Im Austausch mit anderen Zwillingsmamis suchte ich nach einer Lösung für den Einkaufswagen. Dabei kamen verschiedene Vorschläge, die mir gefielen und die ich gerne ausprobierte:

  • Körbchen zwischen Griff und Sitzen einklemmen: Super praktisch wenn ein oder zwei Körbchen reichen. Schwere Dinge wie Milch kann man im Fach unter den Sitzen zwischenlagern – Man muss einfach daran denken sie dann auch zu bezahlen 😉
  • Ein Kind im Sitz des Wagens, eins im Wagen selbst: Eigentlich eine gute Idee… Empfindliche Waren kann man in einem zusätzlichen Körbchen unter dem Wagen oder auf der Ablagefläche unter den Füssen des sitzenden Kindes deponieren. Bei uns haben aber auch die härteren Waren gelitten, es wurde gestritten und das Kind im Wagen stand dauernd auf. Ich war nach dem Einkauf “fixnudelfertig”. Mit ruhigeren Kindern ist das aber sicher eine gute Alternative.
  • Unterwegs mit zwei Einkaufswagen: Das ist eine gute Option für grosse Einkäufe – Genug Platz, nichts leidet und es wird nicht gestritten. Dafür braucht man viel Platz um die zwei Wagen durch den Laden zu kriegen. Mein Mann fand das toll! Mir war das für den Alltagseinkauf zu mühsam 😉
  • Im Zwillingseinkaufswagen: Wer Glück hat, wohnt in der Nähe eines Einkaufsladens mit Zwillingswagen. In der Schweiz bieten dies neuerdings einige Läden der MIGROS an. Wir können nun seit wenigen Wochen mit einem Zwillingswagen einkaufen – Die Zwillinge sind zufrieden, haben den Überblick, die Regale bleiben voll, es ist auch für Grosseinkäufe genug Platz und Mutti war schon seit Ewigkeiten nicht mehr so entspannt einkaufen. In Deutschland sind die Zwillingswagen schon weiter verbreitet und man findet sie oft bei DM, REWE, REAL, EDEKA, PENNY, Globus und Marktkauf.

Das ist nur mein Fazit – Alle Kinder und Eltern sind anders und bei Euch klappt die 2. Variante vielleicht super oder Ihr findet die 3. Variante genau so toll wie mein Mann 🙂

Wie macht Ihr das? Habt Ihr vielleicht noch eine andere Variante auf Lager, die gut klappt? Ich bin gespannt 😀

Schneller einkaufen

Wenn das einkaufen schneller geht, gibt es bei uns viel weniger Gestreite und Geschrei 😉

  • Stosszeiten meiden: Morgens sind wir meist unter den Ersten die einkaufen, nachmittags entweder nach dem Mittagsansturm oder vor dem Feierabendgerenne im Laden. Hat es wenige Leute im Laden, kommen wir schneller voran, haben mehr Platz und stehen auch an der Kasse weniger lange an.
  • Geordneter Einkaufszettel: Ohne Einkaufszettel geht gar nichts – Ich verliere sonst bei Geschrei oder viel Gestreite den Überblick und geh nur mit der Hälfte der benötigten Einkäufe nach Hause. Mein Mann riet mir zudem dazu den Einkaufszettel zu ordnen – Anfangs dachte ich das ist übertrieben, aber es vereinfachte mir das Einkaufen zusätzlich. Ich notiere seither die Besorgungen in der Reihenfolge der Abteilungen im Laden – Das ist viel übersichtlicher und hilft mir auf dem kürzesten Weg durch den Laden zu kommen.

doublyblessedblog_009_d

Was sind eure Tricks um schneller einzukaufen? Oder bestellt ihr gar online?

 

Ebenfalls zu diesem Thema bloggte…

Schaut mal vorbei 🙂

Advertisements

38 Kommentare zu „Tipp 9: Einfacher einkaufen mit Zwillingen

Gib deinen ab

    1. Die gibt’s leider noch viel zu selten… In der Schweiz haben das auch erst wenige der Migros Filialen – Es ist noch ein Pilotprojekt und somit auf dem Prüfstand. Wie ich höre, kannst Du aber auch in Deutschland in Deiner Filiale nachfragen und es wird geprüft, ob die Anschaffung Sinn macht. In unserer Nähe hat es viele Zwillingsmütter mit kleinen Zwillingen – Ich nehme an, dass das auch einen Einfluss hatte.

      Gefällt mir

  1. Ich trage beide Kinder in der Twingaroo-Trage, eins hinten und eins vorne. So hat man die Hände frei und muss nicht mit sperrigen Wagen in engen Gängen hantieren. Meine Zwillinge sind erst 8 Monate, aber ich denke in der Twingaroo kann man für kürzere Zeiträume auch tragen wenn die Kinder schwerer sind!

    Gefällt 1 Person

  2. beim Coop gibts die Wagen mit dem ausklappbaren Teil, gedacht für Harassen. Ein Zwilling da drauf, der andere in den Sitz oder hinten stehend. Was gaaaanz schlecht ist sind diese Miniwägelchen. Damit wurden, zumindest von unseren Engelchen, wilde Rennen gefahren. Ich hätte schon so meine Ideen wie einkaufen einfacher würde… Da ich das aber nicht durchziehen kann (etwas fragwürdige Methoden) gehe ich lieber alleine und geniesse es einfach mal im Laden zu bummeln – was schon mal zu neidischen Blicken von geplagten Mamis führen kann…

    Gefällt 1 Person

  3. Ich hatte meistens in der einen Hand den Zwillingswagen, in der anderen den Einkaufswagen. Weil wir 6 Personen sind, würde sonst der Platz für den Einkauf nicht reichen.
    Jetzt geh ich meist ohne Kinder. Oder hole mit ihnen nur das nötigste. Da sind beide Kinder im Wagen. Einer im Sitz, der andere im Korb.

    Gefällt 1 Person

  4. Ich habe meinen Kindern beigebracht, dass sie sich rechts und links vom Wagen festhalten müssen. So machten das die Erzieher in der vuggestue (Kleinkind-Kindergarten) immer bei Ausflügen mit ihnen. Dafür dürfen sie die Sachen in den Wagen bzw. auf das Kassenband legen.
    Noch funktioniert es. Noch…
    LG

    Gefällt 1 Person

  5. Meine jungs sind jetzt fast 3 jahre, seit neusten kommt einer immer in den wagen und der andere steht auf der ablage für die getränke! Klappt super, zumal ich das glück habe das einer lieber sitzt und der andere lieber steht! Natürlich darf man den stehenden nicht zu sehr aus den augen lassen!!!

    Gefällt 1 Person

  6. Meine zwillinge sind bald 5.
    Habe lange eine im einkaufswagensitzli die andere im tragesitz manducca gehabt.
    In der halbzeit wurde gewechselt.
    Es war eine anstrengende zeit. Jetzt steht eine meist auf dem ausziebaren ding! Streit und genörgel gibt es halt immer noch an und zu.
    Ein zwillings-einkaufswagen wäre natürlich ganz toll gewesen!

    Gefällt 1 Person

  7. Das hat mich brennend interessiert und auf meine Nachfrage bei der Migros, wo es denn diese Wagen überall gibt, habe ich folgende Antwort erhalten (die ich gerne mit euch teile 😋):

    …“In folgenden Filialen stehen Ihnen Zwillingseinkaufwagen zur Verfügung:
    MM Burgdorf
    M Fislisbach
    M Frick
    M Hasle-Rüegsau
    MM Huttwil
    MM Köniz
    M Mellingen
    M Murgenthal
    MM Muri
    M Mutschellen
    M Erlinsbach
    MM Oftringen
    MM Olten Hammer
    MM Ostermundigen
    M Tanne
    M Unterentfelden
    M Windisch
    MM Zofingen

    Filialen welche Rollbänder haben, können wir leider nicht mit Zwillingseinkaufswagen ausrüsten. Aus Sicherheitsgründen können wir die Wagen nicht mit Rollbandrollen ausstatten.“

    Gefällt 1 Person

  8. Ich bin für Einkaufswagen mit Anschnallgurten rundherum.😁 Ich habe keine Zwillinge, aber 3 Kinder im Altersabstand von jeweils 1,5 Jahren. Es ist sehr Tagesform abhängig, wie es läuft. Ich hatte schon eines im Sitz, eines IM Wagen und der Große lag unten im Wagen, wo die Wasserkisten normal stehen können. Dass sie sich recht und links am Wagen festhalten, klappt leider auch nicht immer. Einer hat immer was zu mosern und zu meckern. Mir hilft selbst der Einkaufszettel nichts. Ich schicke einfach den Herrn Papa einkaufen. Der muss nach der Arbeit alles mitbringen. Er kauft zum Glück gerne ein.

    Gefällt 1 Person

  9. Noch ein Tipp: Ich nehme immer zwei Taschen mit und sortiere direkt nach der Kasse – eine Tasche für alles, was in den Kühlschrank oder Gefrierschrank kommt, eine Tasche für alles andere. Dann geht das Einräumen viel leichter. Und falls Stress ist, kann man zuerst die Kühlschranktasche ausräumen und die andere auf später verschieben.

    Gefällt 1 Person

  10. Unsere sind 3, die Große 7.
    Die Zwillinge dürfen neben dem Wagen laufen und eine Sache selbst tragen (damit sie nicht ständig was aus dem Regal nehmen 😉).
    Die Große hilft beim Aufpassen, bin stolz auf sie, dass sie so toll hilft.
    Früher waren die Kleinen im Wagen und die Große hielt sich daran fest.

    Gefällt 1 Person

  11. Ich hab meine Zwillinge bis sie sitzen konnten im Tuch oder einer Trage getragen. Einer hinten einer vorne. Mit etwas Übung konnte ich selbst einen Karton Milch unten in den Wagen stellen. Seit sie sitzen können kommt einer auf den Rücken und einer auf den Sitz. Ich brauch den Platz im Einkaufswagen… außerdem hab ich auf Stoffwindeln umgestellt, so spare ich mir ganz viele Fahrten zum Drogeriemarkt.

    Gefällt 1 Person

  12. Halli Hallo ihr Leidensgenossinnen!

    Wir vermeiden in erster Linie Mal Einkäufe wie z.B. bei Rossmann mit Miniwägen!
    Ich setzte meine beiden in den Wagen. Habe immer eine große Tasche dabei und hänge diese dann an den Kindersitzgriff des Wagens! So bleiben die Lebensmittel zu 95℅ unberührt!
    Es ist halt wirklich eine Herausforderung, genau in der Mitte zwischen 2 Regalen zu fahren, dass sie links und rechts an nichts dran können! Aber sonst klappt das meist ganz gut! Nur an der Kasse wird es dann nochmal turbulent… Aber meistens ernten wir nur lächeln und ein paar nette Worte! Sie dürfen auch die Tragetasche an der Kasse ausräumen und auf das Band legen!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: