Tipp 11: Dream Feeding

doublyblessedblog_011_a

Über mehrere Wochen lang war das Schöppeln bzw. das Flasche geben mit den Zwillingen ganz furchtbar. Unser Mädchen trank in aller Ruhe, während unser Junge beim Trinken immer furchtbar schrie und krampfte und schlussendlich vor Erschöpfung nicht mehr trinken wollte. Ich hätte mitheulen können. Rat bei der Mütterberatung, Besuche beim Arzt und Sitzungen beim Osteopathen halfen leider nicht. Da er dadurch tagsüber nur wenig trinken konnte, forderte er nachts mehrmals verfrüht eine Flasche ein und auch dann klappte oft alles nur mit Müh und Not.

Eines Tages schlug mir eine Freundin das Dream Feeding vor. Dabei gibt man den Kleinen im Schlaf die Flasche. Wenn man die Wangen oder den Mund mit dem Sauger berührt, setzt der Saugreflex ein und sie beginnen zu trinken. Da die Kleinen dabei ganz ruhig sind, wird kaum Luft geschluckt und aufstossen ist nicht nötig.

Wir haben das bei unserem Jungen probiert und siehe da: Seelenruhig trank er die Flasche leer und kam so dann doch noch auf eine halbwegs anständige Tagesration. Er schlief anschliessend ruhig weiter und meldete erst entsprechend dem üblichen Tagesrhythmus wieder Hunger an. Das löste zwar nicht das eigentliche Problem, führte aber immerhin zu einem etwas besseren Gefühl im Wissen dass der Junge doch genug zu trinken bekam und für einmal ohne Qual trinken konnte. Meist trank er die Flasche leer, doch wenn er schon vorher satt war, drehte er einfach den Kopf zu Seite und liess den Rest übrig.

Wir haben nur an den schlimmen Tagen nachts ein Dream Feeding gemacht. In Amerika scheint Dream Feeding jedoch sehr bekannt und beliebt zu sein, da es der erschöpften Mutter zumindest ein paar zusammenhängende Stunden Schlaf ermöglicht.

Setzt ihr Dream Feeeding ein? Wie sind Eure Erfahrungen?

Advertisements

10 Kommentare zu „Tipp 11: Dream Feeding

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: